PROJEKT-864 - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
VISHNAYA-KLASSE

Die VISHANAYA-KLASSE, ist eine Klasse von Aufklärungssammelschiffen, die in den 1980er Jahren für die sowjetische Marine gebaut wurden. Die Schiffe setzen ihren Dienst bei der russischen Marine fort. Die russische Marine hat sieben Schiffe der VISHANYA KLASSE im Dienst. Bei Schiffen der VISHANYA KLASSE hadelt es sich um große, speziell für die Aufklärung gebauten Schiffe, die für die Erfassung von Signalen über eine große Anzahl von Sensoren ausgelegt sind. Die Daten könnten über Satellitenverbindungsantennen, die in zwei großen Radomen untergebracht sind, an Land übertragen werden. Die Schiffe der VISHNAYA KLASSE sind mit zwei AK-630 Nahkampfwaffensystemen und SA-N-8 SAM Trägerraketen bewaffnet, um sich selbst zu verteidigen. Die SSV-231 - "VASILIY NIKITICH TATISCHEV" wurde am 5. Oktober 2015 in den östlichen Mittelmeerraum entsandt, um den Konflikt in Syrien zu beobachten. Am 15. Februar 2017 berichtete CNN, dass das Aufklärungsschiff SSV-175 - "VIKTOR LEONOV", 30 Meilen vor der Küste von Connecticut liegt. Dies ist der weiteste Norden, den das russische Spionageschiff je gewagt hat sich zu nähren, so der US-Verteidigungsminister. CNN berichtete, dass SSV-175 - "VIKTOR LEONOV", der 2014 und 2015 ähnliche Patrouillen durchführte, vor der Küste von Delaware am Mittwoch war, aber normalerweise reist SSV-175 - "VIKTOR LEONOV" nur bis nach Virginia. Das Schiff ist bei der Nordneerflotte Russlands stationiert, hatte jedoch in Kuba halt gemacht, bevor sie ihre Patrouille entlang der Atlantikküste ablaufen konnte. Das Schiff ist mit einer Vielzahl von High-Tech-Spionageausrüstung ausgestattet und wurde entwickelt, um die Sateitensignale abzufangen.


SSV-169 - "TAVRIYA"

SSV-175 - "ODOGRAV"
IM JAHR 2004 UMBENNANT IM SSV-175 - "VIKTOR LEONOV".

SSV-175 - "VIKTOR LEONOV"
SSV-201 - "PRIAZOVYJE"
SSV-201 - "PRIAZOVYJE"
DETAIL
SSV-520 - "FEDOR GOLOVIN"
SSV-535 - "KARELIYA"
Zurück zum Seiteninhalt